Artikel Kommentare

tria.de » Gesundheit » 3 gute Gründe zum Fasten

3 gute Gründe zum Fasten

Foto: © WoGi - Fotolia.com

Jedes Jahr am Aschermittwoch beginnt sie: die Fastenzeit. Tausende Christen verzichten in diesen 40 Tagen auf Genussmittel, materielle Dinge oder gar gänzlich auf Nahrungsmittel. Auch in anderen Religionen wird gefastet. Die Muslime fasten beispielsweise am Ramadan, die Juden an verschiedenen Festtagen und auch im Buddhismus wird der Nahrungsverzicht über einen längeren Zeitraum großgeschrieben. Das Fasten hat also eine lange und weitverbreitete Tradition in aller Welt. Doch warum wird überhaupt gefastet und wieso sollte man fasten? Das zeigen die folgenden drei Gründe.

Gesund für den Körper

Der Nahrungsverzicht über einen längeren Zeitraum hat viele positive Auswirkungen auf den Körper. Da keine Nahrungsmittel mehr aufgenommen werden, ist der Körper gezwungen, sich an den vorhandenen Reserven zu bedienen. Dabei werden gespeicherte Gift- und Schlackstoffe, die sich in den Zellen befinden, aufgespalten und über Haut und Harn abtransportiert. Man nennt dies eine Entgiftung. Im Zuge dessen kommt es zu einer Reinigung des gesamten Körpers. Davon profitieren besonders das Bindegewebe und die Gelenke, die dadurch entlastet werden. Auch zu große Mengen an gespeichertem Wasser im Körper werden abtransportiert. Nicht nur die Entgiftung wirkt sich positiv auf den Körper aus. Auch werden während des Fastens enorme Selbstheilungskräfte aktiviert, die dem Körper von diesem Zeitpunkt an zur Verfügung stehen.

Gesund für den Geist

Der Verzicht auf Nahrung bringt am Anfang enorme Überwindung mit sich. Hat man die schwierige Anfangszeit aber erst einmal überstanden, steigert das Fasten nicht nur das körperliche, sondern auch das geistige Wohlbefinden. Man fühlt sich befreit und unabhängig von jeglichen Nahrungsmitteln. Es wird eine große Energie und Lebenskraft freigesetzt, die unangeahnte Höhen annehmen kann. Nicht selten ordnen Menschen in der Fastenzeit ihr gesamtes Leben und nutzen diese Gelegenheit, um Konflikte zu lösen oder etwas Neues anzufangen. Lästige Angewohnheiten werden abgelegt, Ablenkungen gemieden. Das Fasten ist eine gute Gelegenheit, die eigene psychische Stärke kennenzulernen und sie effektiv, auch nach der Fastenzeit, zu nutzen.

Foto: © Picture-Factory - Fotolia.com

Abnehmen durch Fasten

Schon allein durch den Wasserverlust, der mit dem Verzicht auf Nahrung einhergeht, nimmt man ab. Auch die Fettreserven werden nach und nach abgebaut, man verliert an Gewicht. Daher wird das Fasten als eine Abnehmmethode angesehen, mit der man durchaus gute Ergebnisse erzielen kann. Für ein dauerhaftes Abnehmen ist das Fasten jedoch nicht geeignet, denn wenn man in die alten Essgewohnheiten zurückfällt, nimmt man automatisch wieder zu. Allerdings ist das Fasten eine gute Gelegenheit, um die Ernährung dauerhaft umzustellen, und das erlangte Gewicht auch in Zukunft zu halten.

Es gibt also vielerlei Gründe, das Fasten einmal auszuprobieren. Es kostet sehr viel Überwindung und Selbstdisziplin, aber viele Menschen werden es bestätigen: es lohnt sich. Wer es selbst einmal probieren möchte, aber nicht genau weiß, wie man richtig fastet, kann sich zum Fasten auch in fachmännische Hände begeben. Zahlreiche Hotels und Pensionen bieten entsprechende Angebote, bei denen immer ein kompetenter Ansprechpartner zur Hand ist. Eine Vielzahl derartiger Angebote für eine Fastenkur finden sich beispielsweise auf der Website www.kur-und-gesundheitsurlaub.de.

3 gute Gründe zum Fasten
1 Votes - 5

Geschrieben von

Der Author ist seit 1998 aktiver Internet-User und seit 2000 Inhaber der SANOBA Internet Agentur. Auf diesem Portal werden immer 3 Sichtweisen auf ein Thema dargestellt und auch sie können Teil davon werden.

Veröffentlicht unter: Gesundheit · Etiketten: , , ,

Schreibe einen Kommentar

*

Lösen diese Aufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.