Artikel Kommentare

tria.de » Gesundheit, Shopping » Deutsche Versandapotheken im Test

Deutsche Versandapotheken im Test

Immer mehr Menschen nutzen Versandapotheken im Internet, um sich mit Medikamenten zu versorgen. Dabei können die Kunden in der Regel von günstigeren Preisen als in normalen Apotheken profitieren. Arzneimittel sind jedoch eine sensible Ware, weshalb auch die Nutzer von Onlineapotheken auf Beratung, Service, Kompetenz, eine schnelle Lieferung und Diskretion Wert legen. Im Folgenden sollten drei Versandapotheken einem Test unterzogen werden, bei dem der Angebotsumfang, die Usability des Shops, der Bestellvorgang, die Liefer- und Versandzeiten, die Versandkosten und die Preise besonders berücksichtigt wurden.

ZurRose.de

ZurRose.de gehört zu den führenden Versandapotheken in Deutschland. Der Internetauftritt präsentiert sich übersichtlich und nutzerfreundlich. Das Sortiment ist äußerst vielfältig und über gut gewählte Kategorien abrufbar. Alternativ kann auch eine komfortable Suchfunktion genutzt werden. Die Medikamentenpreise bei ZurRose.de liegen zwar unter denen gewöhnlicher Apotheken, wirklich günstig ist der Anbieter jedoch nicht. Dies liegt an den mit 3,95 recht hohen Versandkosten, die erst ab einem Bestellwert von 25 Euro entfallen. Richtig sparen kann man bei ZurRose.de also erst bei der Bestellung großer Mengen. Überzeugen kann ZurRose.de in Sachen Service und Beratung. Ein kompetentes Team steht telefonisch und per E-Mail für alle Fragen zur Verfügung. Außerdem fallen die Beschreibungen aller Produkte sehr ausführlich und verständlich aus. Weitere Informationen und Beratungsangebote werden per Video zur Verfügung gestellt. Bestellung und Versand werden schnell, diskret und zuverlässig abgewickelt. Auch verschreibungspflichtige Medikamente können nach Einsenden des Rezepts geordert werden.

Sanicare.de

Sanicare.de bietet ein ähnlich breites Sortiment und einen nutzerfreundlichen Online-Shop, der optisch allerdings moderner hätte gestaltet werden können. Medikamente aus den verschiedensten Bereichen sind ebenso im Shop vertreten, wie Pflege- und Sanitätsbedarf. Sanicare.de bietet durchweg niedrige Preise. Nach eigenen Angaben bietet die Versandapotheke alle nicht rezeptpflichtigen Medikamente zu einem Preis an, der 10 Prozent unter der Herstellerempfehlung liegt. Gegenüber gewöhnlichen Apothekenpreisen sind so Ersparnisse um bis zu 70 Prozent möglich. Allerdings erhebt Sanicare.de eine Servicepauschale, die ab einem Bestellwert über 20 Euro entfällt. Während sich die Bestellung von Kleinmengen nicht auszahlt, profitieren Menschen mit regelmäßigem und planbarem Medikamentenbedarf. Sanicare.de beschäftigt pharmazeutisches Fachpersonal, das für eine persönliche Beratung über Telefon oder E-Mail zur Verfügung steht. In Einzelfällen behält sich Sanicare.de, obwohl alle üblichen Bezahlwege zur Auswahl stehen, die ausschließliche Lieferung gegen Vorkasse vor. Laut des letzten Testberichts der Stiftung Warentest hat diese Vorgehensweise zu Irritationen beim Bezahl- und Liefervorgang geführt.

Mycare.de

Die Onlineapotheke von Mycare.de präsentiert sich übersichtlich und nutzerfreundlich. Kunden haben hier Zugriff auf über 13.000 Medikamente und Apothekenartikel. Darüber hinaus werden Erzeugnisse aus den Bereichen Familie, Fitness, Kosmetik, Wellness, Diabetiker und Kosmetik angeboten. Zu allen Arzneimitteln gibt es ausführliche und verständliche Produktinformationen. Ein pharmazeutisch ausgebildetes Serviceteam steht für die Beratung über Telefon und E-Mail bereit. Preislich liegt Mycare.de im Mittelfeld der Versandapotheken. Gegenüber gewöhnlichen Apothekenpreisen können Kunden bis zu 50 Prozent sparen. Zusätzlich bietet die Versandapotheke weitere Rabatte über Gutscheine und Treuebonus. Der Einkauf bei Mycare.de lohnt sich auch für kleine Bestellmengen, denn der Shop erhebt keine Versandkosten. Bestellung und Versand innerhalb Deutschlands nehmen 48 bis 72 Stunden in Anspruch. Das ist etwas länger als bei anderen Versandapotheken.

Fazit

Alle drei getesteten Versandapotheken weisen Vorzüge, aber auch vereinzelte Mängel auf. Bei Service, Kompetenz, Gestaltung des Onlineshops und Verlässlichkeit liegen ZurRose.de und Mycare.de vorn. Sanicare.de hat die niedrigsten Preise, die sich allerdings erst bei der Bestellung größerer Mengen bemerkbar machen. Mycare.de fällt wegen des kompletten Verzichts auf Versandkosten positiv auf.

Deutsche Versandapotheken im Test
5 Votes - 5

Geschrieben von

Der Author ist seit 1998 aktiver Internet-User und seit 2000 Inhaber der SANOBA Internet Agentur. Auf diesem Portal werden immer 3 Sichtweisen auf ein Thema dargestellt und auch sie können Teil davon werden.

Veröffentlicht unter: Gesundheit, Shopping · Etiketten: , , , ,

Eine Antwort zu "Deutsche Versandapotheken im Test"

  1. Literaria sagt:

    Hallo, mit dem Online-Kauf von Medikamenten greift ihr ein sehr spannendes Thema auf! Anlässlich der Pollensaison haben meine Kollegen und ich uns im vergangenen Monat ebenfalls mit Versandapotheken beschäftigt. Wir haben vor allem die Preise von Heuschnupfenmitteln unter die Lupe genommen und einen Preisvergleich zwischen Internet- und Präsenzapotheken angestellt. Dabei mussten wir feststellen, dass rezeptfreie Arzneimittel aus dem Internet häufig tatsächlich 15-50 Prozent günstiger sind. Besonders positiv ist uns übrigens die Versandapotheke medipolis.de aufgefallen: Zwei der sechs berücksichtigten Medikamente waren dort am günstigsten. Vielleicht habt ihr ja Lust, diese Apotheke auch mal zu testen und in unseren Bericht reinzuschauen: http://www.sparwelt.de/shopping/ratgeber/internet-versus-apotheke-wo-sind-heuschnupfenmittel-guenstiger

Schreibe einen Kommentar

*

Lösen diese Aufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.