Artikel Kommentare

tria.de » Urlaub » Die 3 schönsten Bade-Seen Deutschlands

Die 3 schönsten Bade-Seen Deutschlands

Für einen erfrischenden Sprung ins kühle Nass muss man keine stundenlangen Autofahrten gen Süden in Kauf nehmen. Denn in allen Regionen Deutschlands locken herrliche Bade-Seen mit einwandfreier Wasserqualität, tollen Stränden und attraktiven Wassersportangeboten. Zu den schönsten Bade-Seen in Deutschland gehören der Wannsee, der Kulkwitzer See und das Steinhuder Meer.

Der Wannsee

WannseeIm Südwesten der Bundeshauptstadt Berlin findet man den Wannsee. Und dort gibt es das wohl berühmteste Strandbad Deutschlands. 1907 eröffnet ist das Strandbad Wannsee heute für die Hauptstädter und unzählige Touristen der Anziehungspunkt an heißen Sommertagen. Das Besondere am Strandbad Wannsee ist der gut 1200 Meter lange und bis zu 80 Meter breite Sandstrand. Da könnte man fast schon den Eindruck gewinnen, man befindet sich am Meer. Zumal man sich hier auch einen Strandkorb mieten kann. Wer das nicht möchte, der kann sich auch auf seinem Handtuch auf den Liegewiesen gemütlich machen.

Wer seine Zeit am Wannsee lieber aktiv nutzen möchte, der kann sich am Strandbad auch ein kleines Boot mieten und damit über den Wannsee schippern. Größere Boote, aber auch Tretboote und Ruderboote, bekommt man auf der gegenüberliegenden Seite des Sees. Auch das Segeln und Surfen kann man bei den dort ansässigen Wassersportclubs erlernen.

Auch im Umfeld des Sees gibt es jede Menge Möglichkeit zur aktiven Erholung. Beim Wandern, Nordic Walking oder Radfahren rund um den See kann man die Seele einmal so richtig baumeln lassen. Für Stärkung sorgen die Ausflugslokale rund um den See. Ein besonderer Ausflugstipp ist die Pfaueninsel mitten im See, die mit ihrem Schloss und der herrlichen Parkanlage zum Verweilen ein.

Der Kulkwitzer See

Westlich der sächsischen Stadt Leipzig liegt der rund 150 Hektar große Kulkwitzer See. Der See ist das Resultat des regionalen Tagebaus. Nachdem der Abbau von Kohle hier eingestellt wurde, begann man im Jahr 1963 mit der Flutung der Löcher. Daraus entstand der Kulkwitzer See, der seit 1973 ein anerkanntes Naherholungsgebiet ist. Rund um den See laden zahlreiche Badstellen zu einem erfrischenden Sprung ins kühle Nass ein. Und das Baden ist natürlich längst nicht die einzige Möglichkeit, sich am Kulkwitzer See die Zeit zu vertreiben. Entlang des Ufers gibt es überall Wasserportangebote. So kann man beispielsweise mit dem Wasserski fahren, Tretboote und Ruderboote mieten, surfen oder segeln.

Besonders beliebt ist der Kulkwitzer See bei Tauchern. Der maximal 32 Meter tiefe See lockt aufgrund seiner hervorragenden Sichtverhältnisse jährlich bis zu 35 000 tauchbegeisterte Gäste aus Deutschland und ganz Europa an. Der Kulkwitzer See gehört zu den zehn besten Tauchspots in Deutschland.

Wer möchte, der kann übrigens seinen Urlaub komplett am Kulkwitzer See verbringen. Denn hier gibt es Campingplätze und reichlich Gastronomie. Und Langeweile kommt rund um den See auch nicht auf, denn es finden regelmäßig Feste und Sportveranstaltungen statt.

Das Steinhuder Meer

Promenade von Steinhude, Steinhuder MeerUnmittelbar vor den Toren der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover liegt das Steinhuder Meer. Der größte See in Niedersachsen hat eine Fläche von etwa 29 km² und ist ein beliebtes Ausflugsziel für die Hannoveraner. Entstanden ist das maximal nur drei Meter tiefe Gewässer gegen Ende der letzten Eiszeit. Heute ist hier alles auf aktive Erholung ausgelegt.

Das Steinhuder Meer verfügt über mehrere Badestrände. Man kann sich aber nicht nur im Wasser austoben, man kann auch auf dem Surfbrett, in Segelbooten, Paddelbooten der Tretbooten übers Wasser gleiten. Auch abseits des Wassers hat das Steinhuder Meer seinen Gästen viel zu bieten. So gibt es beispielsweise einen Rad- und Wanderweg, der rund um den See führt und an mehreren Stellen über Aussichtstürme verfügt. Zudem gibt es ein Insektenmuseum, ein Spielzeugmuseum und das Naturparkzentrum Steinhuder Meer. Ein beliebtes Ausflugsziel in der unmittelbaren Nähe zum Steinhuder Meer ist der Sauerierpark in Münchehagen.

Durch die vielseitigen Freizeitangebote lohnt es sich deutlich länger als nur einen Tag am Steinhuder Meer zu verbringen. Man kann hier zum Beispiel mit dem Wohnmobil anreisen oder sich auf einem der Campingplätze niederlassen.

Fazit: Deutschlands Bade-Seen sind attraktive Urlaubsziele

Die großen Bade-Seen in Deutschland sind nicht nur für die Menschen, die in der unmittelbaren Umgebung leben ein beliebtes Ausflugsziel. Die mannigfaltigen Freizeitangebote rund um den See und die guten Übernachtungsmöglichkeiten machen das Steinhuder Meer, den Kulkwitzer See und den Wannsee auch zu einer attraktiven Alternative zu einer Urlaubsreise an die oberitalienischen Seen.

Die 3 schönsten Bade-Seen Deutschlands
2 Votes - 5

Geschrieben von

Der Author ist seit 1998 aktiver Internet-User und seit 2000 Inhaber der SANOBA Internet Agentur. Auf diesem Portal werden immer 3 Sichtweisen auf ein Thema dargestellt und auch sie können Teil davon werden.

Veröffentlicht unter: Urlaub · Etiketten: , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

*

Lösen diese Aufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.